Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen e.V. (BBfG) unterstützt Bündnis für gesunde Krankenhäuser

Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen e.V. (BBfG) unterstützt Bündnis für gesunde Krankenhäuser

Zum Erhalt einer medizinisch hochwertigen Patientenversorgung müssen die Krankenhäuser investieren: in Medizintechnik, optimierte Versorgungsprozesse wie auch in moderne Raumkonzepte, so gemäß der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, die mit den Krankenhäusern in NRW deshalb das „Bündnis für gesunde Krankenhäuser“ ins Leben gerufen haben.

12,8 % aller Beschwerden im Krankenhaus beziehen sich auf die Kategorie Gebäude/Ausstattung. Damit nimmt diese Beschwerdekategorie einen TOP Wert an und belegt den 3. Rang der quantitativen Auswertung der Beschwerdekategorien. Dies ist ein deutlicher Zeigefinger der PatientenInnen für Investitionsbedarf in Gebäudeinfrastruktur und Medizintechnik, der sicher zu einem großen Anteil auf den bekannten Investitionsstau zurückzuführen ist. Fehlende Gelder für Investition fallen über die Beschwerdestatistiken mit der Zeit auf, spiegeln sich in der Beschwerdeanzahl wieder, wenn Investitionen in moderne Infrastrukturen und Medizintechnik nicht auf dem neusten Stand sind.

Zum Erhalt einer medizinisch hochwertigen Patientenversorgung müssen die Krankenhäuser investieren: in Medizintechnik, optimierte Versorgungsprozesse wie auch in moderne Raumkonzepte, so gemäß der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, die mit den Krankenhäusern in NRW deshalb das „Bündnis für gesunde Krankenhäuser“ ins Leben gerufen haben – www.gesunde-krankenhaeuser.de – mit dem Ziel, dass das Land seiner Verpflichtung zur Übernahme der Investitionskosten nachkommt.

Der BBfG unterstützt deshalb diese Kampagne der KGNW, v. a. auch da dies eine Beschwerdekategorie betrifft, die bei den genannten Rahmenbedingungen nur bedingt durch die BeschwerdemanagerInnen bzw. das Krankenhausunternehmen gelöst und bearbeitet werden kann.

Related Articles